Bündnis gegen Abschiebehaft Rottenburg / Tübingen

Dramatische Familientrennung in Freiburg

(25.06.2009 13:59) Am Dienstag der Vorwoche trafen wir in der Abschiebehaft Rottenburg den jungen Vater Muadin Feizulaxi. Zusammen mit seiner Familie ist er vor 10 Monaten aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Frankreich geflohen. Nachdem sein Antrag dort abgelehnt wurde, versuchte er in Freiburg als Flüchtling Anerkennung zu finden. Statt Schutz zu erhalten wurde er jedoch einen Tag nach Antragstellung in Haft genommen und von seinen zwei- und vierjährigen Kindern getrennt.

Herr Feizulaxi war fassungslos und sehr aufgebracht über seine Inhaftierung. „Ich bin völlig kaputt! Warum sperrt man mich ein? Ich habe doch nichts verbrochen, nichts!“

Seine Frau von der er uns verzweifelt ein Bild zeigte ist schwanger und spricht im Gegensatz zu ihm kein deutsch. Er macht sich grosse Sorgen um ihre Gesundheit und fragt sich, was aus den Kindern werden soll, wenn sie z.B. ins Krankenhaus muss.

Der Familie droht laut Anwalt akut die Rückschiebung nach Frankreich und Abschiebung nach Serbien.

Herr Feizulaxi wurde am 15.7.09 nach knapp 4-wöchiger Haft entlassen und kann endlich wieder zu seiner Ehefrau und den Kindern. Wir wünschen der jungen Familie, dass ihr nun ein erneutes Asylverfahren ermöglicht wird und sich ihr Schicksal zu ihren Gunsten wendet.

Startseite || Archiv

 
bga/blog/dramatische_familientrennung_in_freiburg.txt · Zuletzt geändert: 15.07.2009 10:27 von euro
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki