Bündnis gegen Abschiebehaft Rottenburg / Tübingen

Familienvater aus Kroatien aus Abschiebehaft entlassen

Name: Familienvater aus Kroatien

  • Alter: 42
  • seit 8 Jahren in Deutschland
  • Abschiebung drohte nach Kroatien
  • war 20 Tage inhaftiert in Rottenburg
  • wurde mittlerweile aus der Haft entlassen
  • Familienvater; hat sich hier eine (weiterhin bedrohte) Existenz aufgebaut

    Seit 2 Jahren nun schon lebt die Familie in einer schwäbischen Kleinstadt. Auf den ersten Blick unterscheidet sie nichts von vielen anderen Familen. Sie haben eine Wohnung, beide Elternteile arbeiten und die Kinder gehen zur Schule. Doch die Familie ist illegal.

    Nun ist ihre Geschichte aufgeflogen. 20 Tage saß der Familienvater in Abschiebehaft in Rottenburg und überlegte verzweifelt, wie seine Familie hier wenigstens noch bis zum Ende des Schuljahres bleiben kann. Nur so können die Kinder die erste Klasse beenden und müssten nicht noch mal ganz von vorne anfangen. Viele Möglichkeiten haben sie nicht, denn aus Kroatien stammend haben sie kein Anrecht auf Asyl. Und wenn es keine familiären oder besonderen Arbeitsgründe gibt, die sie an Deutschland binden, dürfen sie hier nicht bleiben. Egal, dass sie sich hier mühsam etwas aufgebaut haben; egal, dass sie hier ihre Freunde haben und ihre soziale Einbettung; egal, dass die Kinder besser deutsch als kroatisch sprechen.

    Schon einmal war die Familie in Deutschland gewesen, damals noch ohne Kinder. Als Kriegsflüchtlinge kamen sie und blieben für 5 Jahre, in denen sie sich hier ein Zuhause aufbauten. Doch als der Krieg vorbei war, wurde das Paar wieder nach Kroatien geschickt. Es ist nicht einfach, sich eine Lebensgrundlage in einem kriegsgezeichnetem Land aufzubauen und, wie der Familienvater sagt, scheiterte er an der Aufgabe. Deswegen beschloss die Familie nach 7 Jahren wieder zurück nach Deutschland zu kommen, denn hier hatten sie Bekannte und Freunde und die Grundbausteine einer Existenz, die sie sich bei ihrem ersten Aufenthalt gelegt hatten. Dies war aber nur illegal möglich, denn als Nicht-EU-Bürger hatte die Familie nicht die Entscheidungsfreihet, wo sie wohnen möchte.

    Mittlerweile wurde der Familienvater entlassen.

    Startseite || Archiv

     
    bga/blog/familienvater_aus_kroatien_in_abschiebehaft.txt · Zuletzt geändert: 22.07.2009 19:41 von euro
     
    Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki