Bündnis gegen Abschiebehaft Rottenburg / Tübingen

Leserbrief STb 26.9.2008

Unlängst berichtete das Schwäbische Tagblatt über die skandalöse Abschiebung des jungen Mannes, der bei einem Selbstmordversuch in der Rottenburg Abschiebehaft einen Brand verursacht hatte.

Wir möchten uns für den Zuspruch von Tagblatt-LeserInnen und die Beteiligung an unserer Protestkampagne bedanken. Leider fühlte sich das Justizministerium nicht zuständig und auch das Innenministerium hielt eine Reaktion bislang nicht für notwendig. Im Gegenteil: Im Schatten der Bleiberechtregelung vollzieht Baden-Württemberg Abschiebungen unserer Beobachtung nach härter und inhumaner denn je.

Wenig später wurde ein 23-jähriger junger Mann nach 17Jahren in Deutschland nach Afrika abgeschoben und von seiner hier lebenden Mutter getrennt.

Anfang Oktober soll Fahri Berisha abgeschoben werden. Auch er lebt seit 17 Jahren in Deutschland. Seine drei minderjähringen Kinder sind hier geboren, sprechen nur deutsch und dennoch schlafen sie jeden Abend mit der Angst vor der drohenden Abschiebung ein. Sie vermissen ihren Vater, der im Abschiebetrakt in Rottenburg zunehmend verzweifelt. Diese und andere Schicksale sind auf unserer Homepage (http://gegenabschiebehaft.org) ausführlich dokumentiert. Nach wie vor werden jährlich Tausende aus Deutschland abgeschoben. Viele davon sind hier schon lange zu Hause. Helfen wir mit, diese barbarische Politik nicht durchgehen zu lassen!

* , i.A. Bündnis gegen Abschiebehaft

 
bga/presse/20080926_leserbrief.txt · Zuletzt geändert: 13.12.2008 03:26 von euro
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki